Zwischen schwarz und weiß...

...ist es alles andere als grau...

Die Möglichkeiten, unsere Community zu überraschen und innerhalb unserer Möglichkeiten haben wir in den letzten Wochen fein genutzt : ) Motiviert wie eh und je – auch wenn unsere Füße wirklich nach dem wunderbaren Tanzboden unserer Location lechzen...
Unsere drei von den Musen geküssten Helden haben vom HomeStudio aus gemixt, live gestreamt und sogar gemeinsam live im Balladen "gerockt"...

Wir setzen uns natürlich damit auseinander, wie so eine Wiedereröffnung von ShoeLoose aussehen könnte:
Ob daraus dann ein Social-Dist(d)ancing Maskenball werden könnte?
Vergeht manchem ganz die Lust auf Tanzen, weil der Schwarze Schwan mächtig aufs Gemüt drückt?
Oder sehnen wir uns nach echter, direkter und menschlicher Geselligkeit? Wie früher? Oder lernen wir gerade die Erfüllung dieser fundamentalen Bedürfnisse noch viel mehr zu schätzen...?
Wir glauben: Ja, unbedingt – wir wollen, was wir brauchen!
Ohne deswegen in Leichtsinn zu verfallen und Achtsamkeit zu vernachlässigen...

Vorerst "tanzen wir uns" also an unseren geplanten Samstagen... online and free for everybody...

Der Lockdown für das Baladin und viele Andere bleibt vorerst bestehen, doch das CoronaMeinungsGemetzel beginnt sich zu lichten. Eine Wiedereröffnung mit den diversen bekannten "Geboten" rockt uns alle wohl eher nicht so vom Hocker… daher setzen wir vorerst lieber weiter auf unsere erfolgreiche „ShoeLoose t.V." Streaming Sessions und sammeln wertvolle, erhellende Erfahrungen...

Schaut gerne rein rein und tanzt mit uns:

www.twitch.tv/shoeloose

Fühlt Euch frei, "in time ekstatisch in die Tastatur zu schreien" oder vielleicht auch einen gewünschten Lichteffekt zu artikulieren ; ) ... alternativ geht das auch (allerdings ohne den Stream) über Facebook ...

- die Sessions sind 14 Tage nach dem Stream noch abrufbar!

DJ Oliver beschrieb es vor einer Weile mit folgenden Worten:

„Was mir die aktuelle Situation sehr klar zeigt, ist, wie sehr ich den freudvollen Kontakt zu den Menschen wertschätze, wie sehr es mich beglückt, mich inmitten von wohlgesonnenen Menschen zu befinden. Das geht jetzt noch zu Hause und teilweise bei der Arbeit – viele andere dürfen das nicht so erleben.
Und ja, der Zustand hat auch positive Seiten und vermag vielleicht zu dem Bewusstseinswandel beitragen, den unsere Zivilisation gut gebrauchen kann, um den nächsten kollektiven Entwicklungsschritt zu gehen. Jetzt heißt es erst mal durchzukommen."

Spenden herzlich willkommen

Online and free for everybody...

...aber Spenden sind natürlich herzlichst willkommen! Wir wollen unseren uns immer sehr wohlgesonnenen Vermieter gerne bei der Bewältigung der Umstände unterstützen... Barfüßig Tanzen ist ja eine Sache, aber ohne Dach über dem Kopf? So frei sind wir dann doch nicht ; )

Wohin mit der Spende?

Entweder einfach mit einem Klick über PayPal:

oder klassisch per Überweisung auf unser Vereinskonto bei der GLS-Bank:

ShoeLoose e.V.
IBAN: DE48 4306 0967 1049 0082 00
BIC: GENODEM1GLS


Mit dankbaren Füßen
Das ShoeLoose Team

Nähe in DisTanz
... weiterhin all-ein-sein... gem-einsam!